Schulleben

Eine gute Schule drückt sich auch in einem anregenden und lebendigen Schulleben aus. Daher legen wir auf die Gestaltung eines abwechslungsreichen Lebens in der Comeniusschule besonderen Wert.

Zu Beginn des neuen Schuljahres finden im jährlichen Wechsel entweder ein Schulfest, musische Tage oder das Projekt "Junge Kunst im alten Schulhaus" statt. Bei dieser Aktion arbeitet ein Künstler oder eine Künstlerin mit unseren Kindern. Die dabei entstandenen Arbeiten werden dann gemeinsam mit den Werken des Künstlers in einer zweiwöchigen Ausstellung im Schulhaus gezeigt.

In der Adventszeit treffen sich die Flurgemeinschaften zu einer gemeinsamen Weihnachtsfeier. In der Regel besuchen wir mit den Kindern unserer Schule das Weihnachtsmärchen im Staatstheater.

Mit Helau und Alaaf wird im Februar/März Fasching gefeiert.

Zum Frühlingsanfang begrüßen wir mit allen Kindern den Frühling im Rahmen einer Andacht in der St. Paulikirche.

Zum 23. April, dem Tag des Buches finden in allen Klassen Lesetage statt. Rund um das Buch wird gemalt, gespielt und natürlich vorgelesen.

Vor Christi Himmelfahrt führen wir in jedem Jahr drei Projekttage zu wechselnden Themen durch.

Im Juni freuen sich alle Kinder auf das Spiel- und Sportfest, das in der Regel auf dem Platz der Freien Turner im Prinzenpark stattfindet.

Zum Ende des Schuljahres gibt es für alle Schülerinnen und Schüler den "English Day". Nach der "Morning Assembly"  arbeiten alle Kinder zu zuvor ausgewählten Themen, z. B. zu den Landeskulturen der englischsprachigen Länder oder lesen und bearbeiten englische Bilderbücher.

In allen Klassen finden regelmäßig Theater- und Museumsbesuche statt. Mit dem Kunstmuseum Wolfsburg verbindet uns eine enge Kooperation. Regelmäßig besuchen wir die Ausstellungen mit unseren Klassen und führen dort Workshops durch. Auch mit dem Staatstheater Braunschweig sind wir durch den Kooperationsvertrag Theaterfieber eng verbunden und besuchen mindestens zwei Vorstellungen des Kinder- und Jugendtheaters.

Am letzten Schultag vor den großen Ferien, in der 2. Stunde, verabschieden wir mit einer kleinen Feier unsere "Großen", die Viertklässler.

Grundsätzlich streben wir an, dass jede Klasse einmal in ihrer Grundschulzeit auf eine drei- bis fünftägige Klassenfahrt geht, denn durch Klassenfahrten werden in der Schule angelegte Lernprozesse erweitert und gestärkt.