Forschen von Anfang an

Unser Konzept basiert auf der Annahme der Hirnforschung, dass jedes Kind ein Forscher und Entdecker ist und jedes Kind lernen will. Es lernt am effektivsten, wenn es selbst erforschen darf, was es wissen möchte. Zentraler Baustein únseres Konzepts ist daher, dass die Schülerinnen und Schüler von der 1. Klasse an in der zweistündigen Lernzeit  an sie interessierenden Themen forschen. Durch diese Methode des selbstgesteuerten Lernens wird das Lernen in die Hände der Schülerinnen und Schüler gegeben, sie konstruieren gleichsam ihre Lernprozesse selbst. Dabei geht die Individualisierung vom Kind aus. Unsere Erfahrungen zeigen, dass die Kinder motivierter arbeiten, das Lernen nachhaltiger ist und die Eigenverantwortung, Selbständigkeit, Selbst- und Sachkompetenz zunehmen.  Im 1. Jahrgang ist die Forscherzeit noch eng verknüpft mit dem Lese – und Schreiblehrgang.