JÜL – Jahrgangsübergreifendes Lernen – 1,2,3,4 - wir sind alle hier

Die intensiven Diskussionen im Zusammenhang mit der Einführung des Schulversuchs „Lernen unter einem Dach“ und die Notwendigkeit der Differenzierung udn Individualisierung führten uns schon vor vielen Jahren auf die „Pädagogik der Vielfalt“, die dem altersgemischten Lernen zugrunde liegt. Seitdem haben wir für alle Fächer Bausteine für ein jahrgangsübergreifendes Konzept von Jahrgang 1 – 4 entwickelt. Im Jahr 2016 war es dann so weit. In allen sechzehn Lerngruppen arbeiten wir seit dem Beginn des Schuljahres 2016/17 in allen Fächern  jahrgangsübergreifend.

Für die Einführung von jahrgangsgemischten Lerngruppen sprachen viele Gründe resp. Vorteile. Unter anderem ist es beispielsweise leichter möglich vorausgreifende Lerngelegenheiten für leistungssarke Schülerinnen und Schüler als auch Hilfestellungen und mehr Zeit zum vertiefenden Lernen für leistungsschwächere Kinder  zu schaffen. Sowohl das Überspringen als auch die Wiederholung eines Jahrgangs sind darüber hinaus ganz unproblematisch. Die Kinder verbleiben einfach in dem vertrauten Beziehungsgefüge ihrer Lerngruppe. Darüber hinaus ergeben sich viele weitere Gründe und Vorteile des JüL. Mehr dazu können Sie hier (PDF-Dokument, ca. 71 KB) erfahren.